joomla templates top joomla templates template joomla

Smart TV bändigen

Unsere neuen SMART TV's telefonieren nach Hause, selbst wenn man die Datenschutzbestimmungen ablehnt.

Schlimmer noch: Es kommt zu Werbeeinblendungen durch den Fernseher. Oft beim Umschalten. Das Bild verkleinert sich und im horizontalen und vertikalem Streifen wird Werbung eingeblendet. Vom Fernseher!

Das kann man unterbinden!

Der Router, bei mir die FritzBox, kann den Internetverkehr eindämmen. Das geht letztlich über Listen die bestimmte Seiten erlauben (Whitelist) oder verbieten (Blacklist). So kann man auch verhindern, dass Kinder auf falsche Seiten geraten.

Eine Blacklist ist nicht sinnvoll, da sich die Domainnamen immer wieder ändern und man nicht alle "bösen" Seiten kennt.
So ist die Whitelist das Mittel der Wahl.

In der FritzBox erstellt man ein Profil z.B. "Multimedia" (Internet/Filter/Zugangsprofile) und weißt diesem Profile an, die Internetseiten nach der Whitelist zu filtern.

Allen entsprechenden Geräten weißt man dann dieses Profil zu (Heimnetz/Netzwerk/Netzwerkverbindungen) und schon kann z.B. der SMART TV nicht mehr auf das Internet zugreifen wie er will. Alle anderen Geräte ohne dieses Profil schon.

Die Whitelist

Die Schwierigkeit ist jetzt die Whitelist richtig einzustellen. Alle smarten Funktionen die man mit dem SMART TV nutzen will müssen ja nun freigeschaltet sein. Welche Seiten das sind, ist aber nicht immer klar, denn oft werden zusätzlich andere Domains mit benötigt, die nicht offensichtlich sind.

z.B. bei YouTube: i.ytimg.com, googlevideo.com, youtube.com, youtube.de, youtube-ui.l.google.com, google.com, gstatic.com, youtu.be

Hier meine Liste, bei der ich einige Adressen der Sendeanstalten aktiviert habe und YouTube zulasse.
Mit einem # habe ich Adressen deaktiviert, die man dann schnell aktivieren kann.

i.ytimg.com
googlevideo.com
shoutcast.com
freedb.org
yradio.vtuner.com
google.com
youtube.com
youtube.de
youtube-ui.l.google.com
youtu.be
google.com
gstatic.com
play.googleapis.com
maxdome.de
ard.de
zdf.de
#panasonic.com
#panasonic.de
#rtl.de
#vox.de
#sixx.de
#sat1.de
#prosieben.de
dradiowissen.de
deutschlandfunknova.de
deutschlandfunk.de
dlf.de
deutschlandradio.de
#kabeleins.de
#rtl2.de
ntv.de
#anixe.net

Ich habe die Adressen herausgefunden, indem ich mit einem Netzwerksniffer (WireShark) den Datenverkehr über die FritzBox analysiert habe.

Wer es ganz sicher machen will, aktiviert das Gast-(W)LAN und lässt alle Geräte die eine potentielle Gefährdung bringen (also IOT Geräte wie Kameras, Kühlschränke, WLAN-Lampen etc.) nur über das separate Netz laufen, dann können diese Geräte nicht an Informationen im eigenen Netz kommen. Aber das führt hier zu weit ... 

 

Edit 24.01.2021:
Leider verwenden verschiedene Videos verschiedenen Zieladressen, so kann man nicht pauschal eine Whitelist definieren und YouTube geht. Ich habe mir einen Chomcast-Stick am HDMI Eingang des TV angesteckt und surfe nur über diesen für YouTube.


Siehe auch:

Nächste Termine

Terminkalender